• Hintergrund-1d
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1h
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1j
Am Samstag, den 18. März 2023 begrüßte Stadtbrandinspektor Bernd Schöps unter anderem Bürgermeister Andreas Ruck und viele weitere Gäste, sowie rund 100 Feuerwehrangehörige der Feuerwehr Pohlheim in der Volkshalle in Pohlheim Watzenborn-Steinberg. In seinem Jahresbericht hob der Stadtbrandinspektor drei Zahlen besonders hervor: 178, 25 und 8. 178 mal waren Feuerwehrfrauen und -männer bereit für ihre Mitbürger ihre derzeitigen Ausführungen und Tätigkeiten zurückzustellen, um dem Alarm des digitalen Meldeempfängers nachzukommen und zu Hilfe zu eilen. 25 Personen konnten im vergangenen Jahr 2022 durch die Feuerwehr Pohlheim gerettet oder aus einer misslichen Situation befreit werden. Die letzte Zahl 8 steht für Bürger der Stadt Pohlheim, die sich für eine aktive Mitarbeit in der Feuerwehr Pohlheim entschieden. „Wir sind mehr geworden“, betonte Stadtbrandinspektor Bernd Schöps und wies darauf hin, dass in Pohlheim seit Jahren die Mitgliederzahlen in allen Abteilungen steigen. Er erklärte, dass dies nicht nur an einem guten Miteinander in der Feuerwehr Pohlheim liege, sondern auch an einer modernen Ausstattung.
 
Damit die Ausstattung immer auf neustem Stand ist, ist die Feuerwehr Pohlheim fortlaufend mit Ersatzbeschaffungen beschäftigt. So konnte die Feuerwehr Hausen im Rahmen des traditionellen Backhausfest ein neues Löschfahrzeug in Empfang nehmen. Ersetzt wurde ein fast 31 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug 8/6, durch ein Mittleres Löschfahrzeug, kurz MLF. Außerdem konnte die Löschgruppe Garbenteich ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10 (HLF 10) bei der Firma Rosenbauer in Auftrag geben. Des Weiteren befindet sich der Löschzug Watzenborn-Steinberg zurzeit in der Planungsphase für ein neues Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20). Ersetzt werden soll ein mittlerweile 25 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug 16/12. Der Förderbescheid des Landes Hessen wurde im Oktober an die Feuerwehr Pohlheim übergeben. Hinzukommend stehen ein Mehrzweckfahrzeug (MZF), ein Kommandowagen (KdoW) und ein Mannschaftstransportwagen (MTW) kurz vor der Auslieferung an die Feuerwehr Pohlheim. Das berichtet Stadtbrandinspektor Bernd Schöps stolz der Versammlung.
 
Weiter ging es mit der Wahl eines stellv. Stadtjugendfeuerwehrwartes/wartin. Mit einer Mehrzahl an Stimmen wurde Lars Trotz, aus dem Löschzug Süd, zum neuen Stellvertreter gewählt.
 
Der 4. Tagesordnungspunkt waren Grußworte der Gäste. Hier sprachen Bürgermeister Andreas Ruck, Kreisbrandinspektor Mario Binsch und der Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Marco Kirchner. Alle bedanken sich bei den Einsatzkräften für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Darüber hinaus lobte Kreisbrandinspektor Mario Binsch die Feuerwehr Pohlheim, da diese mit gutem Beispiel im Landkreis vorrangehe. Nicht nur die zahlreichen Kreisausbilder lobte er, sondern auch die kommunale und landkreisweite Schulung von Führungskräften.
 
Es ging weiter mit den Ehrungen. Für den langjährigen Dienst in der Feuerwehr Pohlheim wurden folgende Feuerwehrangehörige geehrt: Flora Heinz, Chiara Jung, Lukas-David Kurkunc, Bianca Radtke und Debera Schuler-Ulrich für 5 Jahre; Leonard Jung, Marius Pfannenstiel, Alexander Haas und Miguel Rodriguez für 10 Jahre; Alexander Jung und Frank Lindecke für 15 Jahre; Manuel Brücher und Christian Stumpf für 25 Jahre; Bojan Stipic für 30 Jahre; Andreas Briegel für 35 Jahre; Thomas Bruckner für 45 Jahre.
 
Mit den Brandschutzehrenabzeichen am Bande ging es weiter. Manuel Brücher, Daniel Pfaff, Patrick Rombach, Sacha Wendel, Franziska Mertsch, Sandra Krämer, Jona Bartmus, Christian Stumpf und Mario von Diemar wurde das silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande verliehen. Das goldene Brandschutzehrenabzeichen wurde Detlef Mark verliehen.
 
Außerdem wurde das Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt in Bronze Erik-Marcel Klotz und Patrick Rombach verliehen. Wilfried Müll und Detlef Mark wurde das Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt in Silber verliehen.
 
Darüber hinaus bekamen Pierre Brück, Alexander Haas, Luisa Jung, Maximilian Klein, Katharina Mühlich, Lisa-Marie Schäfer und Yannic Westbrock eine Anerkennungsprämie für 10 Jahre Dienstzeit. Patrick Rombach bekam eine Prämie für 20 Jahre und Sascha Häuser für 30 Jahre Dienstzeit.
 
Der letzte Tagesordnungspunkt waren die Ernennungen und Beförderungen. Dana Sorgner, Paul Luis Palme, Julian Häuser und Daniel Seibert wurden zum Feuerwehrmann/-frau Anwärter/in ernannt. Aufgrund der Leistungen in der Feuerwehr Pohlheim, der Erfüllung der geforderten Mindestdienstzeit und erfolgreichen Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgänge wurden folgende Feuerwehrangehörige befördert: Sarah-Jasmin Steidl, Philip Briegel, Dario Hickl, Alexander Klee, Oliver Jahn und Casper Bennet Schinke zum Feuerwehrmann/-frau; Daniele Sabatino und Helmut Emmich zum Oberfeuerwehrmann; Alisa Pfaff, Jan Engel, Niklas Keßler, Bianca Radtke und Lars Trotz zum Hauptfeuerwehrmann/-frau; Niklas Robin Mühlich, Yannic Westbrock und Lars Viehmann zum Oberlöschmeister; Luisa Jung und Julien Fedak zum Brandmeister/-in; Mirko Keßler zum Oberbrandmeister.
 
Stadtbrandinspektor Bernd Schöps betonte am Ende der Ehrungen und Beförderungen nochmal, dass insgesamt 58 Fortbildungen auf Kreis- und Landesebene im vergangenen Jahr besucht wurden und die Feuerwehr Pohlheim dadurch gut gerüstet für die Zukunft ist.
 

Bernd Schöps

Feuerwehr Pohlheim
Stadtbrandinspektor

 

 

Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.