• Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1h
  • Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1d
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1l

Am Donnerstagabend ertönten die Meldeempfänger erneut. Dieses Mal wurden die Einsatzkräfte zu auslaufenden Betriebsmittel auf den Rastplatz Limes West an der Bundesautobahn 5 alarmiert.

Nach einer Kollision von einem Gabelstapler mit einem LKW, liefen knapp 300 Liter Diesel aus dem LKW-Tank. Die Feuerwehr dichtete umliegende Abwassereinläufe ab, damit kein weiterer Diesel in die Kanalisation gelangt. Aus diesem Grund wurde auch die untere Wasserbehörde hinzugezogen. Außerdem wurde bereits ausgelaufener Diesel mit Bindemittel abgestreut. Der Fahrer des betroffenen LKWs konnte, noch vor Eintreffen der ersten Kräfte, mit einem Handtuch das Leck abdichten und die austretende Menge verringern. Mit mehreren Mulden wurde der noch austretende Diesel aufgefangen. Im weiteren Verlauf wurde mit einer Kraftstoffumfüllpumpe der verbleibende Tankinhalt in einen IBC-Container umgepumpt. Ein Trupp stellte mit einem Schaumrohr den Brandschutz sicher. Nach circa zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an die Autobahn GmbH übergeben werden. In diesem Zeitraum war der Rastplatz voll gesperrt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Pohlheim mit einem Löschzug. Außerdem an der Einsatzstelle waren die Polizei, die untere Wasserbehörde und die Autobahn GmbH.


Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.