• Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1d
  • Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1h

Am Sonntagabend wurde um 18:45 Uhr ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Bundesautobahn 5 zwischen dem Rastplatz Limes und Fernwald gemeldet.
Ein Autofahrer fuhr ungebremst auf einen vorausfahrenden LKW auf, anschließend in die Böschung und blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Eine Ärztin sowie eine angehende Ärztin, die direkt den Unfall verfolgten, unterstützen den Rettungsdienst und die Feuerwehr hervorragend bei den Rettungsmaßnahmen.
Da das Bein des Autofahrers so kompliziert zwischen der Lenksäule eingeklemmt war, war ein hoher technischer Aufwand notwendig um den Patienten aus dem verunfallten Fahrzeug zu befreien.
Die schwer verletzte Person konnte nach etwa 80 Minuten in das Uniklinikum Gießen transportiert werden. Der unter schwerem Schock stehende LKW Fahrer wurde nach Lich in die Asklepios Klinik gebracht.
An der Einsatzstelle wurde der Fahrer von Feuerwehrsanitätern der Feuerwehr Pohlheim erst- und dann noch umfassend medizinisch versorgt.

Im Einsatz waren 43 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pohlheim, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizei. Die rechte Fahrbahn war während den Rettungsmaßnahmen voll gesperrt.

BuMa Feuerwehr Pohlheim

Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.