• Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1d
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1h

Verfrühter Morgen für die Einsatzkräfte der Feuerwehren Pohlheim und Butzbach. Um 04:55 Uhr wurden die Einsatzkräfte durch den Rettungsdienst auf die Bundesautobahn 5 in Höhe des Gambacher Kreuzes zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nachalarmiert. Beim ersten Notruf des Verkehrsunfalles wurde zuerst keine eingeklemmte Person gemeldet, welches sich aber bei Eintreffen des Rettungsdienstes widerlegte.

Das Fahrzeug fuhr einem vorausfahrenden Schwertransporter auf das Heck auf. Das nachfolgende Fahrzeug hielt sofort an um Erste Hilfe zu leisten. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde die Vorgehensweise zur Menschenrettung abgestimmt. Zunächst wurde auf der Fahrerseite eine Rettungsöffnung geschaffen. Im weiteren Verlauf der Rettung entschloss sich der Notarzt das Dach des verunfallten PKW´s entfernen zu lassen um die Person aus dem Fahrzeug möglichst schonend zu retten.

Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde das Dach entfernt und die Person konnte aus dem Fahrzeug gerettet werden. Ebenfalls sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus. Während des Einsatzes war die Bundesautobahn voll gesperrt.

Gegen 6:00 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu ihrer Arbeitsstätte fahren.

Im Einsatz war der Hilfeleistungszug der Feuerwehr Pohlheim und der Feuerwehr Butzbach mit insgesamt 54 Einsatzkräften. Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst und die Polizei.

BuMa Feuerwehr Pohlheim

Share
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.