• Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1h
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1d

Am Donnerstagabend wurden die Pohlheimer Einsatzkräfte mit dem Alarmstichwort „Tier in Not" in die Bachstraße nach Pohlheim Hausen alarmiert.
Vor Ort zeigte sich den Einsatzkräften das bei dem Startversuch eines PKWs die Katze von dem Keilriemen erfasst wurde und zwischen dem Motorblock eingeklemmt wurde.

Durch den KFZ-Meister und Wehrführer Stefan Leib, wurden die ersten Maßnahmen zur Befreiung des Tieres eingeleitet. Doch die Versuche den Spanner des Keilriemens zu lösen und zu entfernen scheiterten. Aufgrund der starken Verletzungen des Tieres wurde letztendlich der Keilriemen durchgeschnitten. Das schwerverletze Tier flüchtete in die Dunkelheit eines Hinterhofes und versteckte sich in einem Kellerabgang.

Nachdem die Einsatzkräfte die Katze einfangen konnte, wurde diese umgehend in die Tierklinik nach Gießen gebracht.

BuMa Feuerwehr Pohlheim

Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.