• Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1d
  • Hintergrund-1h
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1n
Nach 3 Jahren intensivster Planung konnte am 18. März das neue „Mittlere Löschfahrzeug“, kurz MLF genannt, durch die Pohlheim Dorf-Güller Kameraden beim Fahrzeugbauer der Firma Ziegler in Mühlau in der Nähe von Chemnitz, abgeholt werden.
 
Nachdem der Zuwendungsbescheid des Landes Hessen bereits am 11.11.2017 eingegangen war, nahm das schon vorab bereits arbeitende Planungsteam insgesamt 4 Fahrten, zahllose Planungsstunden, unzählige Telefonate mit dem Fahrzeugbauer und ebenso viel Schriftverkehr auf sich, um das Fahrzeug ganz nach den heutigen Bedürfnissen der Feuerwehr Pohlheim aufbauen zu lassen.
 
Auf der langen Fahrt aus dem Werk zurück nach Pohlheim konnten sich Wehrführer Mario von Diemar und der Stellv. Wehrführer Thomas Paff bereits gedanklich von dem alten Tragkraftspritzenfahrzeug verabschieden.
 
Hilde, sowie das alte Fahrzeug liebevoll von der Jugendfeuerwehr genannt wurde, hatte mehr als zwei Jahrzehnte treue Dienste geleistet, war aber mittlerweile in die Jahre gekommen und musste daher durch ein neues, zuverlässiges Löschfahrzeug ersetzt werden.
 
Nachdem das neue Fahrzeug am 04. Mai in Dienst gestellt werden konnte, erfolgte die offizielle Übergabe durch die Stadt Pohlheim am 22. Juni 2019.
 
Hierzu lud die Feuerwehr Pohlheim Dorf-Güll zu einem Familiennachmittag mit anschließendem Sonnenwendfeuer, um das neue MLF gebührend zu feiern.
 
Bürgermeister Udo Schöffmann, Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Pohlheim sowie viele interessierte Mitbürger waren dabei, als das neue Löschfahrzeug zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgeführt wurde.
 
Das neue MLF ist aufgebaut auf einem Fahrgestell von MAN und ist mit einer Gesamtmasse von 8,8 Tonnen nur mit einem LKW Führerschein fahrbar.
 
Mit dem eingebauten Automatikgetriebe kommt es auf eine Leistung von 190 PS und bietet Platz für einen Wassertank mit 1000 Litern Fassungsvermögen und eine Besatzung von 6 Einsatzkräften.
 
Mehrere Wochen intensive Ausbildung von den Maschinisten und der Mannschaft waren nötig, um die Beladung für Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung kennen zu lernen. Als Zusatzbeladung finden sich außerdem ein Hochleistungslüfter, Dekontaminations-Material, eine Wärmebildkamera, ein Mehrgasmessgerät, ein 14 kVA Stromerzeuger und ein lebensrettender Defibrillator wieder.
 
Das 360 Grad Kamerasystem, eine Standheizung für die kalten Tage, LED Umfeld- und Innenbeleuchtung und eine Hygieneeinrichtung sollen außerdem den Einsatzkräften das Arbeiten rund um die festeingebaute Pumpe erleichtern.
 
Abgerundet wird das neue Löschfahrzeug durch die 4-teilige Steckleiter auf dem Dach und dem pneumatischen Lichtmast mit 6 Strahlern, welcher bei Dunkelheit die nötige Beleuchtung und damit die erforderliche Sicherheit vor Stolpergefahren gewährleistet.
 
Vielen Dank an die Stadt Pohlheim für die problemlose Beschaffung und dem "Technikteam" für die tolle Unterstützung und Umsetzung.
 
 
BuMa Pohlheim
 
 
 

Share
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen