• Hintergrund-1m
  • Hintergrund-1h
  • Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1d

Am vergangenen Wochenende begann für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Pohlheim Watzenborn-Steinberg am Samstag, 12.09. um 14.00 Uhr eine 24-Stunden-Schicht unter dem Motto „Ein Tag als Berufsfeuerwehrfrau/-mann“. Nachdem die Nachtquartiere eingerichtet waren, erfolgte die Dienstübergabe an die 17 Jugendlichen im Alter von 10-17 Jahren. Zunächst schaute man sich die Fahrzeuge genauer an, um im „Einsatz“ benötigte Ausrüstungsgegenstände schnell zur Hand zu haben. Währenddessen besuchte Bürgermeister Udo Schöffmann die Veranstaltung und begrüßte die Teilnehmer. Seine Rede wurde durch den ersten „Einsatz“ des Tages unterbrochen: in der Magdeburger Straße brannte es. Bürgermeister Schöffmann lies es sich nicht nehmen, dem Jugendlöschzug zu folgen und sich vor Ort, ausgerüstet mit Feuerschutzjacke und Helm, ein Bild von der Arbeit der jugendlichen Brandschützer zu machen. Nachdem das Feuer gelöscht war, beendete er noch am Einsatzort seine Rede, bedankte sich bei den Jugendlichen und ihren Betreuern für das Engagement und wünschte der Veranstaltung einen guten Verlauf.

Nachdem die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge im Feuerwehrhaus wieder hergestellt war, folgte bereits der nächste Einsatz. Ein Verletzter musste vom Limesturm gerettet werden. Auch diesen schwierigen Einsatz löste der Feuerwehrnachwuchs mit Bravour und durfte sich im Anschluss erst einmal mit dem selbst zubereiteten Essensklassiker Spaghetti Bolognese stärken.

Auch der Abend und die Nacht blieben einsatzreich. Eine brennende Gartenhütte, eine Personensuche und ein brennender Baumstumpf hielten den Jugendlöschzug in Atem.

Nachdem das Aufstehen direkt von einem weiteren Einsatz, einem Fehlalarm begleitet wurde, konnte das Frühstück ohne Unterbrechungen eingenommen werden. Doch die Ruhe hatte nicht lange Bestand. In der Germaniastraße hatte ein Autofahrer einen Fußgänger überfahren, der vor Schmerzen schreiend, eingeklemmt unter dem Anhänger des Fahrzeuges lag. Zu allem Überfluss hatte der Anhänger ein Fass mit Gefahrgut geladen, das durch den Unfall beschädigt war und auslief. Bei einem Einsatz in dieser Größenordnung lag die Einsatzleitung natürlich bei Stadtbrandinspektor Bernd Schöps. Nachdem sowohl der Fahrer des Fahrzeuges, sowie der Patient gerettet und versorgt waren, wurde die gefährliche Flüssigkeit, simuliert durch mit Lebensmittelfarbe gefärbtes Wasser, aufgefangen und in ein Transportfass umgefüllt. Nach mehr als einer Stunde konnte der „Einsatz“ unter den Augen von Stadtjugendfeuerwehrwartin Stephanie Lohrey, die es sich ebenfalls nicht nehmen ließ der Veranstaltung einen Besuch abzustatten, beendet werden.

Auch Stadtbrandinspektor Bernd Schöps richtete das Wort noch einmal an die Jugendlichen und lobte diese: „es macht mir jedes Jahr aufs Neue großen Spaß mit euch gemeinsam solche Einsätze abzuarbeiten.“ Er bedankte sich bei den Teilnehmern und ihren Betreuern.

Zum Abschluss der Veranstaltung mussten Fahrzeuge und Unterkunft gereinigt und das Mittagessen zubereitet werden. Nachdem die Würstchen vom Grill verputzt waren, war auch die 24-Stunden-Schicht beendet und die Jugendlichen konnten von ihren Eltern in Empfang genommen werden.

Eine kleine Besonderheit in diesem Jahr war die Begleitung des gesamten „Berufsfeuerwehrtages“ durch eine Kamera, da die Jugendfeuerwehr Pohlheim Watzenborn-Steinberg gerade dabei ist einen Imagefilm zu drehen. Die Premiere dieses Films inklusive der Szenen des vergangenen Wochenendes findet am kommenden Sonntag, 20.09.2015 im Rahmen des Aktionstages anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr statt. Dieser wird um 10.00 Uhr mit einem Jugendgottesdienst beginnen, zu dem die Mitglieder aller Jugendhilfsorganisationen des Landkreises Gießen eingeladen sind. Im Anschluss, ab 11.00 Uhr wird es dann ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geben, zu dem Sie herzlich eingeladen sind.

BuMa Feuerwehr Pohlheim

Fotos: Meike Kimmel

Share
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen