• Hintergrund-1c
  • Hintergrund-1g
  • Hintergrund-1j
  • Hintergrund-1b
  • Hintergrund-1d
  • Hintergrund-1e
  • Hintergrund-1n
  • Hintergrund-1a
  • Hintergrund-1f
  • Hintergrund-1h
  • Hintergrund-1l
  • Hintergrund-1k
  • Hintergrund-1i
  • Hintergrund-1m

Im Rahmen der „Info-Führungskräfte" Veranstaltung begrüßte Stadtbrandinspektor Bernd Schöps 20 Führungskräfte der Feuerwehr Pohlheim in Pohlheim Holzheim. Das Schwerpunktthema der Veranstaltung war die Ausbildung der Feuerwehr Pohlheim.Derzeit werden an den sechs Standorten getrennte Ausbildungen durchgeführt. Dies bedeutet, dass sechs Ausbilder jeweils ein und dasselbe Thema vorbereiten und lehren.

„An den Einsatzstellen arbeiten wir als eine Feuerwehr Pohlheim und bei den Ausbildungen ist es die jeweilige Stadtteilfeuerwehr, könnte nicht ein Ausbilder sich auf ein Thema vorbereiten und dieses dann z.B. an den sechs Standorten der Feuerwehr Pohlheim lehren, um eine hohe Effizienz zu erzielen?" fragte Schöps.

Dirk Reitschmidt stellte darauf bezogen ein „Einheitliches Ausbildungskonzept Pohlheim" vor. Die Führungskräfte diskutierten das Konzept angeregt konstruktiv und ergänzten dieses, wie etwa die Ausbildung im Rahmen der festgelegten Alarm- und Ausrückeordnung durchzuführen und bei der Ganztagesübung der Feuerwehr Pohlheim eine gemeinschaftliche Linie anzustreben. Vorteile dieses Konzeptes sind Arbeitserleichterungen für die Wehrführer und große Zeitersparnis bei den Vorbereitungen der Ausbildungen für alle Ausbilder. Hierdurch wird es zuerst ein hohes Maß an Qualitätssicherung und in absehbarer Zeit eine Qualitätssteigerung bei der Feuerwehr Pohlheim geben. Bei den Einsätzen kann so, auch im Blick auf eine neue Alarm- und Ausrückeordnung ab dem Jahr 2014, eine Steigerung der Effektivität erreicht werden. Ziel ist auch, dass Einsatzkräfte Standortübergreifend noch besser mit einem hohen Maß an Selbstsicherheit eingesetzt werden können. Besonderer Bedeutung kommt diesem Sachverhalt z.B. bei Einsätzen auf dem zugewiesenen Einsatzabschnitt der Bundesautobahn 5 zu. Es könnten auch spezielle Ausbildungen für die Truppmannausbildung Teil II, technische Ausbildungen und Führungskräfteausbildungen durchgeführt werden, um so zukunftsweisend ein gemeinsames hohes Niveau sicherzustellen. Stadtbrandinspektor Schöps zeigte sich beeindruckt von den Vorschlägen aus den Reihen der Führungskräfte. Eine einheitliche Ausbildung der Feuerwehr Pohlheim, wirke sich auch auf die Tageseinsatzbereitschaft der Feuerwehr Pohlheim aus, wo in Zukunft alle Standorte mit einbezogen werden.

Die eindeutige Abstimmung der Führungskräfte verlief dann auch absehbar ohne Gegenstimmen für ein das einheitliche Ausbildungskonzept ab dem Jahr 2014. Begonnen werden soll mit dem Schwerpunktthema „Brandbekämpfung". Von den drei Löschzügen wird jeweils mindestens eine, oder mehrere Führungskräfte an dem Ausbildungskonzept mitwirken. Die schon lange durchgeführte einheitliche Beschaffung, von sämtlichen Einsatzmitteln durch das Technik-und Beschaffungsteam, wirkt sich nun ebenfalls positiv auf das Ausbildungskonzept aus.

Stadtbrandinspektor Schöps bedankt sich bei den Führungskräften für die sehr konstruktive Mitarbeit und die Verabschiedung eines zukunftssicheren Ausbildungsmodells.

BuMa Feuerwehr Pohlheim

Share
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen